Arganöl Wirkung

Dieses ausschließlich in Marokko produzierte Öl von dem seltenen Arganbaum ist ein Hit der letzten Saisons in der Schönheitspflege, Körperpflege und in den Verjüngungskuren geworden. Seine Geschichte ist viel länger, und die Frauen aus Nordafrika wandten es seit einer Ewigkeit zur Hautpflege, Pflege der Nägel und Haare an. Jetzt entdeckt es die westliche Welt zu gleichen Zwecken. Die Fläschchen mit dem “Gold des Marokkos”, wie man es oft zärtlich nennt, kann man auf den Straßenmärkten von Provence, in den Läden mit den natürlichen Kosmetika von London finden, und letztens auch in Polen. Welche Wirkung hat Arganöl?

1. zur Gesichtspflege

Arganöl ist reich an Vitamin E , Antioxidantien, Fettsäure und viele andere für die Gesundheit gute Substanzen, besonders gut für die Gesundheit unserer Haut. Die Arganölkuren haben eine erfrischende, ernährende und wiederaufbauende Wirkung. Deswegen eignen sie sich ideal zur Haut mit Akne, zur trockenen, ermüdeten und von den Kosmetika oder anderen ungünstige Faktoren verlebte Gesichtshaut, die es in unserem Alltagsleben nicht fehlt. Er lässt das befeuchte, geglättete sowie ernährte Gesichtshaut hinter.

2. zur Haarpflege

Arganöl findet Anwendung auch zur Haarpflege. Man verwendet es sowohl zum Einreiben der Gegend der Haarwurzel, als auch zur Haarspitzenstärkung, dank dessen sie sich seltener spalten, brechen und trocknen. Arganöl hat einen spezifischen Geruch, also am besten ist es, mit ihm die Haare vor dem Waschen zu befeuchten, obwohl manche es auch nach dem Waschen anwenden. Der Effekt einer solchen Pflegeheilkur sind stärkere und sehr glänzende Haare.

3.zur Haut und zu den Nägeln

Die Wirkung des Arganöls ist nicht nur zur Gesichtshaut begrenzt. Es ist gut auch für die Pflege des ganzen Körpers, einschließlich der Nägel. Es hat die stärkende und ernährende Wirkung. Wenn es um die Haut geht, kann man mit dem Arganöl die trockenen, schuppenden, rissigen Hautplätze, die Haut mit der Akne befeuchten. Es hilft kleine Verfärbungen sowie die Unvollkommenheiten beseitigen. Es verjüngt die Haut und reduziert Falten, dank dessen es ein populärer Bestandteil der Heilkuren geworden ist, die die Vergreisung verlangsamen.

4. zu Massagen und entzündungshemmend

Ein Öl vom Arganbaum hat auch eine entzündungshemmende Wirkung, und besonders ist es wirksam bei der Linderung der Gelenkentzündungen, der Arthritis und des Rheumatismus. Es lohnt sich aber, in Erinnerung zu behalten, dass es formal kein Medikament, sondern nur eine natürliche Substanz mit der lindernden Wirkung ist. Es kann auch als ein Massageöl verwendet werden, und dank seiner zahlreicher Eigenschaften kann er in der Pflege und der Ernährung der Haut sowie des Restes des Organismus helfen.

5. Arganöl- Anwendung in der Küche

Kosmetikarganöl- ist eins, aber diese marokkanische Erfindung wird auch immer mehr populär als eine Alternative des Olivenöls und anderer Küchenöle. Es ist einfach gesünder (es enthält zweimal so viel Vitamin E als Olivenöl), also eignet sich sehr gut z. B. zum Braten.

Das Ziel dieses Artikels ist, zu zeigen, dass die Anwendung von Arganöl sehr unterschiedlich ist.