Arganöl Haare

Arganöl eignet sich gut zur Verstärkung und Ernährung der Haare. Es gibt ihnen auch den gesunden, attraktiven Glanz. Die Heilkur ist nicht kompliziert und sie beruht auf dem Einreiben des Öls in die Haarwurzeln (die leichte Massage der Kopfhaut) und die Befeuchtung der Haarspitzen einmal, zweimal pro Woche vor dem Waschen.

Welche Eigenschaften hat das Arganöl zur Haarpflege?

Vor allem gibt das Arganöl den Haaren den natürlichen Glanz zurück, den wir wegen der nachteiligen Wirkung mancher Kosmetika oder wegen der verunreinigten Luft verlieren. Darum ist die Arganölkur für alle bestimmt, derer Haare verlebt oder abgenutzt sind.

Dieses natürliche marokkanische Kosmetikum baut Haare auch wieder auf. Es verringert ihre Brüchigkeit und es vorbeugt der Spaltung der Haarspitzen. Wenn wir an den Beschwerden solcher Art leiden, lohnt es sich, zu testen, wie sich unsere Haare nach solcher Kur verhalten werden. Sie kann sehr helfen. Was ist wichtig, stärkt das Arganöl die Haare auch auf dem Niveau der Haarwurzeln.

Die Eigenschaften des marokkanischen Arganöls wird auch die Haut unseres Kopfs benutzen. Es hat einen sehr positiven Einfluss auf Kopfschuppen, trockene Haut oder die andere Kopfhautbeschwerden.

Woher kommen die Eigenschaften des Arganöls zur Haarpflege?

Die Nähr- und wiederaufbauende Eigenschaften des Arganöls sind dank der folgenden Bestandteile möglich:

  • große Mengen des Vitamins E,
  • Antioxidantien,
  • Fettsäure,
  • Karotinoide,
  • Ferulasäure,
  • Polyphenol,
  • Squalen,
  • Sterinen

Wie soll man das Arganöl zur Haarpflege anwenden?

Nach dem Waschen der Haare reiben wir mit den Händen in sie das Arganöl ein (wir fangen mit den Haarspitzen an). Wir reiben vorsichtig und wir bemühen uns das Kosmetikum gleichmäßig zu verstreichen. Anschließend ziehen wir ein Handtuch auf die Haare für etwa eine halbe Stunde auf. Viele Fachmänner beraten das Handtuch länger, sogar die ganze Nacht zu lassen, um den besseren Effekt zu haben. Nach dem Ausziehen des Handtuchs waschen wir die Haare erneut und wir legen sie so, wie gewöhnlich zurecht.

Arganöl ist auch wirksam bei der Heilung der Leiden der Kopfhaut, z. B. der trockenen Haut oder der Kopfschuppen. Um einen solchen Effekt zu erreichen soll man das Öl in die kranken Plätze einreiben, sie energisch für das bessere Einziehen massierend. Das hat auch einen positiven Einfluss auf die Haarwurzeln, was einen direkten Einfluss auf ihre Gesundheit, und demzufolge auf ihr Aussehen hat.